Protokoll MGCP

Aus Deutsche Asterisk User Group
Wechseln zu: Navigation, Suche

MGCP wurde einst entwickelt, um ein- und ausgehende Gateways von Service Providern besser skalieren zu können. Es nutzt SDP, um Medienströme zu transportieren, womit die Komplexität zwischen SIP-basierten Mediengatewaycontrollern (oder Rufagenten - „call agents“) und Mediengateways gering ist. MGCP wurde von der IETF als RFC herausgegeben und ist auch von der ITU-T standardisiert. Es gibt auch eine Erweiterung für Kabelfernseh-Netzwerke, welche MGCP/NCS heißt. MGCP ist auf der Welt weit verbreitet (Quelle: http://www.packetizer.com/voip/mgcp/).

In Asterisk sind noch nicht alle Funktionen des Protokolls implementiert, unter anderem ist lediglich ein CallAgent, aber kein UserAgent implementiert (Quelle: http://voip-info.org/wiki/view/Asterisk+MGCP+channels). Hinweise zur Konfiguration sind unter (Quelle: http://voip-info.org/wiki/view/Asterisk+config+mgcp.conf) zu finden.